Wilhelmstraße – ein geschichtsträchtiger Ort, indem heute viele Bürger ein ganz normales Zuhause finden

Der folgende Vortrag wurde neulich bei einer Bürgerversammlung der Bürgerinitiative Wilhelmstraße Berlin Mitte e.V. gehalten. Wir bringen Auszüge.

Die Wilhelmstraße, seit den 1980er Jahre konzipiert, neu bebaut und bis heute genutzt als ein Ort des alltäglich-profanen Lebens und Wohnens, ist die eigentlich adäquate Antwort auf den einstigen Schrecken, der von den in dieser Straße beheimateten Institutionen ausging; so lautet das Fazit des Historikers Raiko Hannemann, der in einem Vortrag Stationen aus der Geschichte der Berliner Wilhelmstraße vorstellte.

Raiko Hannemann

Raiko Hannemann

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Viele Bürger besuchten die Botschaft von Italien; weitere Begegnungen mit ausländischen Vertretungen geplant

Die gemeinnützige Bürgerinitiative Wilhelmstraße Berlin Mitte e.V. hat vor kurzem wieder vielen Bürgern aus ganz Deutschland ermöglicht, das historische Gebäude der Italienischen Botschaft in der Tiergartenstraße zu besichtigen. Die freundlichen und kompetenten Mitarbeiterinnen haben über die Entstehungsgeschichte der diplomatischen Vertretung berichtet, welche u.a. auch mit der NS-Zeit verbunden war.

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Rettung des Wohngebiets gewürdigt; Vertreibung durch einen rechtswidrigen „Sozialplan“ gescheitert

Die gemeinnützige Bürgerinitiative Wilhelmstraße Berlin Mitte e.V. lädt herzlich zu einer Bürgervesammlung ein, bei der die erfolgreiche Rettung des Wohngebietes Wilhelmstraße und Umgebung im Mittelpunkt steht.

Die Bürgerversammlung findet am Mittwoch den 11. Juni 2014 um 18:00 Uhr statt. Ort: Jugendclub Ikarus, Wilhelmstraße 51, 10117 Berlin (Aufzug ist vorhanden!)

Die Rettung der Wohnhäuser durch Bürgerengagement begehen wir mit einem Bildvortrag von Raiko Hannemann. Thema: „Geschichte der Wilhelmstraße – von Preußens Gloria und Schrecken bis zur Edelplatte“.

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Gefahr in der Wilhelmstraße nimmt zu; das illegale Hotel erweitert erheblich die anonyme Schlüsselübergabe an Tagesgäste

Dieses Drei-Sterne-Hotel, das sich im Wohngebiet Wilhelmstraße und Umgebung in Berlin Mitte eingenistet hat, erweiterte erheblich die anonyme, gefährliche Übergabe der Schlüssel der Wohnhäuser. Die allnächtliche Übergabe erfolgt nun in gleich 18 Fächern (statt zuvor sechs), die sich in dieser Adresse befinden: Behrenstraße 1B, 10117 Berlin (ehemaliges Wohnhaus von Bundeskanzlerin Angela Merkel).

Schlüssel-14.02-2014

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

„Wem gehört die Stadt?“ Ein Bündnis von Bürgerinitiativen weist Wege, wie die Bewohner selbst Abriss & Vertreibung verhindern können

Die gezielte, systematische Vertreibung der Menschen aus der Wilhelmstraße und Umgebung sowie die vom Berliner Senat unterstützten Abrissplänen für Teile der Wohn- und Hotelanlage Tesmer / Urbisch werden ein Thema sein bei der Veranstaltung „Berliner Ratschlag“, die vom 4. bis 6. April stattfindet.

Ein großes Bündnis von mehreren Berliner Bürgerinitiativen will unter dem Motto „Wem gehört die Stadt?“ die Belange der Bürger zum Ausdruck bringen, die aus ihrer vertrauten, städtischen Umgebung verdrängt und letztlich vertrieben werden.

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Bundespräsident Joachim Gauck ermutigt seine ehemaligen Nachbarn in der Wilhelmstraße; Bürgerengagement zählt!

Unser ehemaliger Nachbar Joachim Gauck hat – wie manch andere Person des öffentlichen Lebens in Berlin – einige Zeit in unserem Wohngebiet gelebt (Voßstr. 1, Ecke Wilhelmstraße, 10117 Berlin). Als Bundespräsident ermutigt nun Herr Gauck die Bewohner der Wilhelmstraße und Umgebung, ihre Anliegen durch Bürgerengagement aktiv zu vertreten. Dafür bedankt sich die gemeinnützige Bürgerinitiative Wilhelmstraße Berlin Mitte e.V., die den Bundespräsidenten zu einer Bürgerversammlung eingeladen hat.

z-gauck 1

Das Bundespräsidialamt schreibt uns (siehe Abbildung):

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Gericht verbietet sogenannte „Ferienwohnungen“ in Pankow; Untätigkeit des Bezirks Mitte entlarvt

Pankows Stadtrat für Stadtentwicklung Jens-Holger Kirchner (Grüne) ist gelungen, was in Mitte seit mehr als zwei Jahren nicht mal ernsthaft versucht wird: Das Verbot von sogenannten „Ferienwohnungen“ bzw. Illegalen Hotels, die in Wohnhäusern der Bürger betrieben werden. Diese illegalen Einrichtungen verursachen viele Beeinträchtigungen und führen zur systematischen Vertreibung der Dauermieter. Lesen Sie dazu diesen Bericht der Berliner Zeitung vom 27.2.2014. Das vollständige Urteil des Verwaltungsgerichts, das zur Schließung des illegalen Hotels in der Wilhelmstraße Berlin Mitte beitragen kann, finden Sie an dieser Stelle.

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Besuch des Auswärtigen Amtes

Am Montag, 28.04.2014, 16:00 – 17:30 Uhr führt die Bürgerinitiative eine Besichtigung des Auswärtigen Amtes durch. Treffpunkt 15:45 Uhr, Auswärtiges Amt, Werderscher Markt 1, 10117 Berlin. Bitte Personalausweis nicht vergessen! Eine Anmeldung mit Namen und Adresse ist unbedingt erforderlich per Telefon 030 3730-6306 (Anrufbeantworter) oder besser per Email: anwohner@wilhelmstrasse.org

Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Drei-Punkte-Plan zur Rettung des Wohngebiets Wilhelmstraße und Umgebung

Die Bürgerversammlung am Mittwoch, 20. Nov. 2013 einigte sich über einen konkreten DREI-PUNKTE-PLAN zur Rettung des Wohngebiets durch Bürgerengagement. Es handelt sich dabei um knapp 1000 Wohnungen in der Wohn- und Hotelanlage der Eigentümer Karl Tesmer und Thomas Katzuba von Urbisch (Wilhelmstraße und Umgebung).

Über hundert Anwohner sind der Einladung der gemeinnützigen Bürgerinitiative Wilhelmstraße Berlin Mitte e.V. gefolgt, um über Massnahmen zur Rettung des Wohngebiets zu beraten. Leider hielten es die eingeladenen verantwortlichen Personen – Senator Michael Müller sowie Eigentümer Karl Tesmer – nicht für nötig, teilzunehmen oder Vertreter zu entsenden. Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

Bürgerversammlung am 20.11.2013

Die nächste Bürgerversammlung wird am Mittwoch 20.11.2013 um 18:00 Uhr stattfinden.

Ort: Jugendclub Ikarus, Wilhelmstraße 51, 10117 Berlin (Aufzug ist vorhanden)

Zeitung „Wilhelmstraße Aktuell“ mit Einladung zum Download Ganzen Beitrag lesen »

No Comments

« Newer Entries - Older Entries »