Archive for the tag 'Hotelwohnungen'

Forderungen an Kandidaten

Frau Dr. Eva Högl MdB diskutierte am 17. Juni 2013 mit dem Vorstand der Bürgerinitiative Wilhelmstraße e.V. den Entwurf  des Gesetzes über ein zukünftiges Verbot der Zweckentfremdung von Wohnraum. Die zweijährige Bestandsgarantie für bestehende Ferienwohnungen wurde besonders kritisiert.

Her mit den schönen Ferienwohungen

Auftakt der Diskussionsveranstaltung am 7. April 2013 im Cafe Morgenrot, zu der die Kiezgruppe Mitte/Prenzlauer Berg der Berliner Mietergemeinschaft eingeladen hatte, war das Theaterstück „Friede den Hütten! Krieg den Palästen!“ des Weber-Herzog-Musiktheaters. Es wurde auf dem Straßenfest 2012 uraufgeführt.

BVV verordnet sich Ruhe bis zum Sommer

„Das Bezirksamt wird ersucht, umgehend ein Verbot von Ferienwohnungen (gemäß der vom Senat geplanten Zweckentfremdungsverbotsverordnung) vorzubereiten und zu prüfen, in welchen Gebieten in Mitte auch sofort ein Verbot ausgesprochen werden kann (bevor die Verordnung in Kraft tritt). Erledigungsfrist: 13.06.2013″

Her mit den schönen Hotelwohnungen!

Die Kiezgruppe Mitte/Prenzlauer Berg lädt ins Café Morgenrot ein, Kastanienallee 85, Prenzlauer Berg am Montag, 8. April 2012 – 19:00 Uhr Unsere Bürgerinitiative umrahmt kulturell und diskutiert mit.

Hier gibt es keine Hotelwohnungen?!

Der Berliner Senat, das Bezirksamt Mitte und das Verwaltungsgericht haben Zweifel, dass es sich hier um kurzzeitige Vermietung handelt. 77 Euro eine Monatsmiete? … und dann immer das Geschwätz über zu hohe Mieten.    

Verwaltungsgericht hat entschieden

Keine unzulässige Vermietung von Wohnungen in Berlin-Mitte Das Bezirksamt Mitte von Berlin durfte die Nutzung von Wohnungen in der Wilhelmstraße nicht mit der Begründung untersagen, es handele sich hierbei um „Ferienwohnungen“ und damit einen nicht genehmigten Beherbergungsbetrieb.  Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden.

B. Ä. R.-Grundstücksgesellschaft vor Gericht

„Der Missbrauch von Mietwohnungen als Ferienwohnungen ist jetzt ein Fall für die Justiz“ titelt die Berliner Zeitung am 22.11.2011 und berichtet weiter: „Laut Verwaltungsgericht soll der Fall, der als Musterverfahren in Berlin gilt, noch in diesem Jahr entschieden werden.“ Hierbei geht es um die Wilhelmstraße 89. Ganzer Artikel: http://www.berliner-zeitung.de/berlin/wohnungsmissbrauch-die-kontrollen-werden-verschaerft,10809148,11179134.html Auch im Hamburger Abendblatt wird berichtet […]

»Natürlich, wir sind ja praktisch ein Hotel.«

Die Jungle World fasst in ihrer Ausgabe vom 10. November zusammen: „In Berlin gibt es immer mehr Ferienwohnungen, die als Ersatz für Hotels dienen. Nachbarn fühlen sich gestört, und die ­Situation auf dem Wohnungsmarkt wird weiter verschärft.“ http://jungle-world.com/artikel/2011/45/44288.html … und endet – Zitat: „Bei einem Besuch in ihrem »Informationsbüro« in der Behrenstraße etwa antwortete eine […]

BVV folgt dem Beschluss der Bürgerinitiative

Am 15. September 2011 hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen, dass das Bezirksamt Mitte die geänderte „Betriebsstättenverordnung“ unverzüglich umsetzen muss. Bitte informieren Sie ihre Nachbarn -> Ausdrucken -> Verteilen Bezirksverordnetenversammlung folgt dem Beschluss der Bürgerinitiative.

Schließung von illegalen Beherbergungsstätten gefordert

Pressemitteilung – Entscheidung: BVV am 15. September 2011 in ihrer öffentlichen Sitzung im TOP 15.2. Auf einer Bürgerversammlung am 8. September 2011 forderten über 100 Anwohner der Wilhelmstraße einstimmig die sofortige Schließung des illegalen Beherbergungsbetriebes in ihren Häusern wegen fehlenden Brandschutzes. Betroffen sind mehr als 20 Häuser, in denen 257 Ferienwohnungen hotelähnlich betrieben werden.

Older Entries »