Besuch im Bundesrat

Die gemeinnützige BürgerinitiativeWilhelmstrasse Berlin Mitte e.V. hat den Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht, am 23. Januar 2015 den Bundesrat zu besuchen, ein Haus, welches schon seit 111 Jahren existiert. Die Gruppe wurde sehr freundlich von Herrn Dr. Harald Grüning empfangen, der auch in der Nachbarschaft wohnt, Mitglied der Bürgerinitiative ist und mehrere Teilnehmer persönlich kennt.

bundesrat1-2bundesrat3

Es war ein Erlebnis, sowohl die Geschichte seit 1904 als auch die Vorgeschichte zwischen 1735 bis 1904 zu hören. Die Besichtigung begann in der Eingangshalle, wo die Wände, Säulen und Terrazzomosaikböden noch im Original erhalten sind. Dann ging es in die Wandelhalle, wo durch drei Kuppelgewölbe das Tageslicht einfällt. Der Plenarsaal, welcher nach dem zweiten Weltkrieg völlig zerstört war, wirkt dank seiner Glasdecke sehr hell. Über dem Sitz des Präsidiums sind die 16 Wappen der Bundesländer angebracht. Zahlreiches Informationsmaterial stand kostenlos zu mitnehmen zur Verfügung.

Neben der Politik ist dieses Gebäude eng mit der deutschen Musikgeschichte verbunden. Hier verbrachte der Komponist Felix Mendelssohn Bartholdy (Enkel des großen Philosophen Moses Mendelssohn) prägende Jugendjahre. Bedeutende Persönlichkeiten gingen aus und ein. Hier erlebte die Ouvertüre zu Shakespeares “Sommernachtstraum” ihre Erstaufführung. Am Flügel der Komponist und seine ältere Schwester Fanny Hensel, gleichfalls eine bekannte Komponistin. In den 1920er Jahren lasen in diesem Gebäude auch viele weltberühmte Schriftsteller aus ihren Werken, u. a. Gerhart Hauptmann, Bertolt Brecht,  die Gebrüder Mann.

An diese Traditionen wird heute angeknüpft. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden, bedankten sich bei Herrn Grüning und planten auch gleichzeitig gemeinsame weitere interessante Veranstaltungen.

No Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.