Wilhelmstraße – Thema auf Medienkongress

LiMA13Im Rahmen des links-alternativen Medienkongresses, der vom 11.-17. März in der Hochschule für Technik Berlin-Karlshorst stattfand, beschäftigte sich ein Foto-Workshop mit dem Thema Digitale Fotografie im urbanen Raum.

Dazu informierten sich rund 15 Teilnehmer über das Wohngebiet Wilhelmstraße vor Ort. Fotografisch wollten sie die historische Bedeutung des Ortes, sein Interesse für Berlinbesucher aber auch die praktizierte Vertreibung der Menschen festhalten. Hier das Ergebnis von Andreas Waibel: http://limawilhelmstrasse.wordpress.com

Am Freitag Abend wurde das Stück „Friederich der Wüterich“, eine musikalische Satire von  und mit Christa Weber und  Christof Herzog aufgeführt. Beide sind Mitglied der Bürgerinitiative Wilhelmstraße.

In einer von Renate Angstmann-Koch moderierten Podiumsdiskussion zum Thema „Die machen ja doch, was sie wollen – Wahlenthaltung und politische Teilhabe im Zeitalter angeblicher Alternativlosigkeit“ diskutierten Johanna Klatt vom Göttinger Institut für Demokratieforschung, Ilja Seifert (MdB), behinderten- und tourismuspolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag und ein Vertreter der Bürgerinitiative Wilhelmstraße.

 

 

No Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.