Besuch der Botschaft von Singapur

Am Freitag, dem 11. Mai 2012 waren rund 30 Mitglieder der Bürgerinitiative Wilhelmstraße Berlin Mitte e.V. und interessierte Bürger zu Gast bei der Botschaft Singapurs.

Als wir die Vertretung im Herbst letzten Jahres zu ihrem Einzug in das neue Gebäude in der Voßstraße beglückwünschten und unser nachbarschaftliches Interesse an einem gegenseitigen Kennenlernen kundtaten, riet uns der Botschafter, Herr Jacky Foo, doch besser im Mai zu kommen, wenn der Garten in voller Blüte stehen würde.

Das Warten hat sich gelohnt – durch die großen Fenster der Botschaft eröffnete sich der Blick auf einen grünen Garten mit herrlich blühenden Rhododendren – ein in der Voßstrasse ungewohnter Anblick.

Aber unsere Gastgeber hatten nicht nur für diese Augenweide gesorgt, sondern bereiteten uns auch einen überaus herzlichen Empfang. Der Botschafter selbst ließ es sich nicht nehmen, zu uns zu sprechen und uns in seinem schönen Dienstgebäude willkommen zu heißen.

Auch der Botschaftsrat, Herr Chivy Li war anwesend und Herr Terrence Hong, der erste Botschaftssekretär, stellte sein Land in hervorragendem Deutsch vor und zeigte ein kurzweiliges Image-Video. Für viele der Besucher war die tropische 5-Millionen-Insel in Südostasien exotisches Neuland – aber nun ist bestimmt das Interesse geweckt, sich näher mit diesem faszinierenden Vielvölkerstaat zu beschäftigen.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt – zu unserer Überrraschung stand sogar ein Büffet mit landestypischen Snacks und Getränken bereit. Vielleicht hält in Zukunft der eine oder andere nach dem leichten Tiger-Bier aus Singapur Ausschau, das auch hierzulande zu haben ist.

Trefflich gestärkt konnten wir nun den Rundgang durch die Botschaft antreten und die ungewöhnliche Architektur mit ihren lichtdurchfluteten Räumen von nahem betrachten. Auffällig waren viele farblich intensive Werke von singapurischen Künstlern, u.a. eine wunderbare großdimensionierte Batik-Arbeit, die abends auch von außen in der erleuchteten Botschaft zu sehen ist. Palmen und Orchideen sorgten für ein elegantes tropisches Flair.

Während der Führung lernten wir Frau Pamela Ong und weitere Mitarbeiter der Botschaft kennen, die so nett waren, uns an einem Freitagabend empfangen zu heißen, um möglichst vielen Nachbarn die Teilnahme zu ermöglichen. Wir kamen ins Gespräch über die Arbeit der Bürgerinitiative und freuten uns, dass sich die Botschaftsmitarbeiter sehr wohl fühlen in unserem Kiez.

Der Besuch klang mit einem Abstecher in den blühenden Garten aus, den gerade noch ein monsunartiger Regen heimgesucht hatte.

Wir bedanken uns bei unseren Gastgebern für dieses schöne Erlebnis und wünschen ihnen viel Erfolg bei der Vertretung der Interessen ihres Landes in Deutschland.

1 Comment

One Response to “Besuch der Botschaft von Singapur”

  1. […] besuche hat unser Verein in mehreren Botschaften in der Nachbarschaft durchgeführt – hier Beispiel Singapour. Das ist immer vorteilhaft, und zwar für beide Seiten. Man kann gar nicht verlieren. Noch arbeite […]

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.