Gewerbemüll in der Betriebskostenabrechnung?!

Freitag,  2.03.2012, 15:00 Uhr im Müllraum der Anwohner in der Wilhelmstraße 90 Gewerbemüll der Firma Flinke Besen, die in Hotels und Pensionen reinigt (Für Fotos wurden die für priaten Hauhaltmüll unüblichen 10l-Kanister der Mülltonne entnommen). Hierzu ließ die Inhaberin der Reinigungsfirma mitteilen, dass (Zitat) „Die versicherungspflichtigen Angestellten … den Gewerbemüll in der durch den Vermieter zugewiesenen Müllfläche, in der Wilhelmstraße 90, ordnungsgemäß entsorgen.“

Wie will der Vermieter der Anwohner, die IHZ, die Kosten der Entsorgung trennen, wenn er die Vermischung zulässt?

Nach Meinung von Juristen ist diese Praxis der Entsorgung von Gewerbemüll bei Anwohnern rechtswidrig. Das Umweltamt im Bezirk Mitte fühlt sich nicht zuständig! Vielleicht müssen erst wieder Gerichte Einzelfallentscheidungen zu Betriebskostenabrechnungen treffen.

No Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.