Französische Botschaft besucht

Am 3. Juli hatte ein Gruppe von Anwohnern die seltene Gelegenheit, an einer fachkundigen Führung durch die Französische Botschaft am Pariser Platz teilzunehmen. Mme Valérie Lauverjat von der Protokollabteilung der Botschaft hatte sich für die Bürgerinitiative Wilhelmstraße eingesetzt und den Termin arrangiert.
Trotz der großen Hitze und des unmittelbar bevorstehenden WM-Spiels, mit dem Deutschland der Einzug ins Viertelfinale gelingen sollte, fanden sich die angemeldeten Frankophilen am Samstag an der Botschaft ein und folgten Mme Nadine Peronnin durch das beeindruckende Haus. Sie richtete das Augenmerk der Besucher auf die Meisterleistung des Architekten Christian de Portzamparc, das von außen sehr kompakt wirkende Gebäude nach innen aufzubrechen und so ein Gefüge von sieben Baukörpern unterschiedlicher Höhe zu schaffen, die sich um Patios und Gärten gruppieren und fast intime Räume erzeugen. Wie eine Oase in der Steinwüste der Innenstadt atmete der grüne Rasen des Botschaftsgartens Frische, ergänzt durch den herüberwehenden Lavendelduft der Kübelpflanzen. Ein Hauch Provence in Berlin…
Sehr anregend waren die charmanten Erläuterungen unserer Gastgeberin zur Geschichte der Botschaft und ihres historischen Ortes. Über der Erkundung repräsentativer Salons, in denen antike Möbel perfekt mit der modernen Architektur und der zeitgenössischen Kunst and den Wänden harmonierten und dem Genuss des Ausblicks auf den Pariser Platz aus so ganz ungewohnter Perspektive verging die Stunde unseres Rundgangs wie im Flug. Viele Teilnehmer bedankten sich persönlich für die interessanten Einblicke und wünschten sich Gelegenheit, auch andere Anrainer unseres Quartiers so gut kennenlernen zu können.

Wir danken der Französischen Botschaft für Ihr Entgegenkommen!

Ein Hinweis für Berliner, die den Termin nicht wahrnehmen konnten, aber auch Interesse an der Botschaft und ihren Veranstaltungen haben: auf der Website www.botschaft-frankreich.de sind regelmäßig Termine für den Ciné-Club der Botschaft zu finden, der neben neuen Produktionen auch Klassiker des französischen Films zeigt (momentan Sommerpause).


1 Comment

One Response to “Französische Botschaft besucht”

  1. k.petersen sagt:

    Ja, dieses Gebäude gehört zu den besonderen Neubauten an historischem Ort.Es war eine große Freude, daß uns die Möglichkeit der Besichtigung eingeräumt wurde und meine Begeisterung klingt noch nach. So phantasievoll wie die architektonische Staffelung und Verbindung der Bauteile, so einladend die Grünbereiche. Stilvoll die innenarchitektur in der Auswahl von Material,Kunstobjekten, Designerstücken und letztendlich das gelungene Arrangement von Antike und Moderne.
    Ich freue mich schon auf das Französische Fest am 13.in der Hoffnung, noch weiteres französisches Flair genießen zu können.
    Mit herzlichem Dank!

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.