Mieterhöhung – individuelle Rechtsberatung notwendig!

Ein Mieter Wilhelmstr. 88 berichtet zum Mieterhöhungsverlangen vom August 2009: „…auch die jetzt geforderte Mieterhöhung dürfte für einen Großteil der Wohnungen in der Wilhelmstrasse nicht relevant sein. Nach Rücksprache mit dem Berliner Mieterverein ergab sich, daß die gegenwärtig gezahlte Miete in Höhe von 4,40 €/m² 0,45 Cent zu hoch angesetzt ist. Die bekannten baulichen Mängel, die schlechte Ausstattung und die hohe Lärmbelästigung sowie der oftmal schlechte Zuschnitt der Wohnungen rechtfertigen keinesfalls die geforderte Mieterhöhung.“

Anmerkung der Redaktion: Diese einzelne Meinung ist nicht allgemein gültig! Eine individuelle Beratung ist unbedingt notwendig, um Rechtssicherheit zu haben. Mitglieder im Mieterverein oder der Mietergemeinschaft profitieren von einer kostenlosen Rechtsberatung (Mietergemeinschaft: Tel. 216 80 01) und einer eingeschlossenen Mietrechtschutzversicherung.

No Comments

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.