Anwohnerversammlung am 10. September 2009

Die nächste Anwohnerversammlung findet am 10. September 2009, 18-20 Uhr im Speisesaal der Grundschule am Brandenburger Tor, Wilhelmstraße 52 statt. Rechtzeitig vor der Bundestagswahl sollen die gewählten Parteien Gelegenheit haben, ihre Position zum Thema: „Ferienwohnungen in Mehrfamilienhäusern – Wie lange noch?“ in einer Podiumsdiskussion zu erklären.  Die Einladung mit der Bekanntgabe der Diskutanten wird erst Ende August alle Haushalte erreichen. Merken Sie sich deshalb diesen Termin vor.

Obwohl die Anwohner der Wilhelmstraße in Berlin Mitte ganz besonders vom Ferienwohnungsbetrieb in ihren Wohnhäusern geplagt sind, rund ¼ der 900 Wohnungen werden rücksichtslos und profitabel kurzzeitig vermietet, soll die Podiumsdiskussion nicht auf die Wilhelmstrasse beschräkt bleiben, sondern die Gesamtsituation beleuchten.

Viele Quartiere in Berlin und vielleicht auch in anderen Ballungszentren Deutschlands sind von diesen unhaltbaren Zuständen betroffen. Die negativen Folgen für die Dauermieter und Wohnungseigentümer werden von Gerichten bestätigt. Bezirksamt und Senatsverwaltung zeigen sich von zahlreichen Medienberichten und Beschwerden unbeeindruckt. Eine Petition an den Deutschen Bundestag (Pet 4-16-07-4011-048935) wurde lediglich mit dem Hinweis auf die Klagemöglichkeit jedes Betroffenen beantwortet. Was werden die Parteien unserer zukünftigen Regierung unternehmen?

1 Comment

One Response to “Anwohnerversammlung am 10. September 2009”

  1. karin Petersen sagt:

    Wieder mal vielen Dank an den Vorstand für die Organisation der Anwohnerversammlung mit den Parteienvertretern. Hoffen wir mal, daß die geäußerten Vorhaben der anwesenden Herren auch in Angriff genommen und durchgestanden werden. Es ist sehr bedauerlich, daß die SPD, der Senat, der Stadtrat und die Eigentümer nicht vertreten waren. Aber auch so war es eine interessante Versammlung, deren Inhalte mich jedenfalls wieder etwas optimistischer stimmten.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.